Publish date: 1. January 0001

… versuche ich mich von posterous loszureissen. Und von den anderen gleich mit.
Erstmal nur das Blog, dann den Rest der Welt.

Update 13:46
und es ging ganz schnell, den Kram aus Posterous rauszuholen. Da Posterous zwar eine export-API anbietet, es für diese aber kein Drupalmodul gibt, der RSS-Feed von dort mit selbstreferenziellen Links (also wieder zu posterous zurück) durchwachsen ist und ich ein fauler Mensch bin, habe ich die Import Funktion von wordpress.com genutzt. Dort kann man posterous blogs quasi vollautomatisch importieren. Von dort aus konnte ich dann durch einen Klick auf “export” ein halbwegs sauberes XML-File mit allen Posts, Kommentaren und Tags bekommen. Und das wieder lässt sich mit dem wordpress import modul schön für Drupal verarbeiten. Sogar die Bilder hat dieses Modul mit hierher - nach Hause - gebracht.

Jetzt gilt es, den Müll, den diese Spielereien mir eingebracht haben wieder aufzuräumen. Die Startseite funktioniert jedenfalls schonmal.