meine erste Session auf dem Drupalcamp in Köln heute, hatte das Thema “Drupal als Knowledgebase für Unternehmen”.

helpworx hat dazu eine eigene Drupaldistribution erstellt, die sie helpworx omni nennen.

Kernstück dieser Wissensmanagementplatform ist das Modul faceted search, das sehr mächtige Filtermöglichkeiten zur Informationssuche in den gesammelten Inhalten bietet.

helpworx hat dies um einige Feinheiten erweitert. So können Filterkombinationen über mehrere Schritte gespeichert und auch in Lesezeichen gespeichert werden. In diesen Lesezeichen können selbstverständlich auch einzelne Artikel gespeichert werden.

Alle Inhalte werden – typisch für Drupal – über Begriffe aus mehreren Vokabulare bzw. Taxonomien kategorisiert. Über diese Begriffe kann dann gefiltert und gesucht werden. In dieser konkreten Anwendung ist das sog. “free tagging” nicht aktiv, um zu unterschiedliche Verschlagwortung mit Begriffen gleicher Bedeutung zu vermeiden. Anhänge werden ebenfalls durchsuchbar, Worddokumente, PDFs, etc. bilden ja sehr häufig die schon vorhandene Wissensbasis, die sich so erstmal ohne Stress integrieren lassen.