Der Herr Buzz hat mir ein Stöckchen zugeworfen und weil er am Bloggertreffen so ordentlich seine 5 Kristall (oder waren’s doch mehr?) gezahlt hat, lass ich mir die Antwort mal nicht nehmen. Auch wenn es mal ein sehr ausführliches und “intimes” Frage-Antwort-Spielchen ist.

Das Leben ist … schön :-)
Sterben müssen heißt … angekommen zu sein.
Menschen können … alles, das Beste und Schlimmste.
Menschen sollten … sich öfters nicht so ernst nehmen.
Die Welt braucht … keine Menschen.
Das Wichtigste im Leben ist … das Leben zu leben.
Unwichtig ist … das Leben anderer zu leben.
Vergangenheit ist … da, um daraus zu lernen und sich nicht darin zu verlieren.
Zukunft bedeutet … nichts und alles. Spannung!
Zeit ist … auch nur ein Maß.
Liebe ist … Grundlage von vielem Schönen.
Freunde haben ist … ein Privileg (Richtig, Buzz!).
Glück ist … manchmal nur eine Frage des Blickwinkels.
Gefühle sind … aufregend.
Konflikte bedeuten … hoffentlich auch Ergebnisse.
Hoffnung ist … unsterblich. (Yeah!)
Glauben können ist … schwer zu erklären.
Träume sind … mehr als man denkt.
Visionen sind … missverständlich.
Veränderung bedeutet … Arbeit und Anstrengung, damit was draus wird.
Stagnation bedeutet … Wartezeit bis zur nächsten Veränderung.
Ich brauche … was zu trinken. haha.
Angst habe ich vor … wahrscheinlich mehr als ich mir eingestehe.
Mut bedeutet … sich nicht zu verraten. Immer.
Das Allerschwerste ist … oft leichter als man denkt.
Es ist so leicht … sich zu irren.
Verlieren bedeutet … Platz für Neues.
Gewinnen heißt … nicht immer, dass jemand verloren hat.
Perfekt sein bedeutet … daran zu scheitern.
Versagen bedeutet … daraus zu lernen.
Verlust ist … manchmal gut und notwendig, manchmal die Grausamkeit in Person.
Schmerz ist … momentan unbeschreiblich.
Arbeiten bedeutet … heutzutage viel zu oft nur Ausbeutung.
Geld bedeutet … gar nichts. Es bleibt für mich ein Tauschmittel.
Leistung ist … Arbeit durch Energie.
Stärke ist … nicht notwendig.
Phantasie kann … alles.
Kreativität ist … etwas, das ich noch lernen will.
Menschen, die andere nach ihrem Bild formen wollen … können mit sich selbst nichts anfangen.
Gesundheit für meine Lieben … bitte!
Gerechtigkeit … muss man meist erkämpfen.
(Noch) Unerreichbares … muss man nicht unbedingt erreichen.
Mein Gefühlsleben … ist komplizierter als durch ein paar Zeilen zu erkennen.

Meine Güte, manchmal neige ich zu einem Geschwafel…

Weitergeben möchte ich diesen Stock nur an Steffen. Er ist so “still” geworden…